menueexkursionen.jpg
exkursionen.jpg

Gleisdorf Exkursion

Solarstadt Gleisdorf
Die Stadt Gleisdorf setzt bereits seit einigen Jahrzehnten neue Maßstäbe in der Solarenergie. Als Wahrzeichen gilt der Solarbaum am Hauptplatz, die 17,3 m hohe Skulptur mit besonders energiereichen „Blättern“.

An der "Straße der SolarEnergie" kann man nicht nur bummeln, sondern vor allem Sonnenenergie erleben und anschauen. Auf einer Strecke von ca. 3.500 Metern durch die Innenstadt von Gleisdorf, vorbei an Geschäften und gemütlichen Lokalen findet ihr mehr als 100 Sonnenkraftwerke.

Solarschau bei den FeistritzwerkenZahlreiche künstlerisch gestaltete Solarobjekte wie der Solarbaum, die technische Sonnenuhr, Solarwegweiser, Solarklavier, Solarstelen, Solarinfoterminal, Solarschaukästen, Solarbrunnen stehen hier und zeigen wie die Kraft der Sonne auf eine andere Art genützt werden kann.
Ergänzt werden diese künstlerischen Sonnenkraftwerke durch technisch orientierte wie bei der Niedrigenergiesiedlung "Sundays" (dem Hauptsitz der Solarpioniere der ARGE Erneuerbaren Energie AEE-Intec), beim Klosterobjekt Stadthalle, bei der Solarsiedlung in der Johann Fuxgasse, beim Energiepark der Feistritzwerke und vielen privaten Solaranlagen.
Im Alternativenergiepark der Feistritzwerke sind verschiedenste Nutzungen von Solarenergie zu besichtigen und auszuprobieren:
Thermische Kollektoren, Solartankstelle, Photovoltaikanlagen, Photovoltaik-Fassadenkraftwerk, transparente Wärmedämmung, Solarfuhrpark mit Solarfahrrädern, Solar-Gokarts etc.
Die Solarstadt präsentiert sich sogar entlang der Autobahn – hier wurde ein Umweltpilotprojekt zur Lärmminderung mit Photovoltaik-Modulen umgesetzt.
Ein weiteres Highlight ist das Österreich weit einzigartige Solar-Wellenbad.

Pflanzenöl tanken zu jeder Tages- und NachtzeitDas Projekt POEM (pflanzenölbetriebene Motoren) beschäftigt sich mit dem Einsatz reinen Pflanzenöls in Kraftfahrzeugen und in Blockheizkraftwerken (gleichzeitige Produktion von Wärme und Strom). Jedes Dieselfahrzeug kann bis zu 50 % speziell gefiltertes Rapsöl zum herkömmlichen Diesel ohne Qualitätsverlust beimischen! Hier gibt´s auch eine Rapsöltankstelle zum Ausprobieren.

Eckdaten zur Solarstadt Gleisdorf:
Der Wärmebedarf der Niedrigenergiehaussiedlung „Sundays“, ein Demonstrationsobjekt mit 1 Büro- und 6 Wohneinheiten, wird zu 50% von einer thermischen Solaranlage (Bruttokollektorfläche 233 m²) gedeckt.