menueexkursionen.jpg
exkursionen.jpg

Woher kommt das warme Wasser?

Woher kommt das warme Wasser?

In Fürstenfeld, der Stadt nahe der Therme Loipersdorf gibt es unter der Erde jede Menge warmes Wasser. Wie dieses Wasser aus der Tiefe von fast 2000 m an die Erdoberfläche gelangt und statt zum Baden für das Nah-Wärme-Netz verwendet wird, wird euch bei der Führung durch die Geothermieanlage am Energie-Schau-Platz beantwortet.

Anschließend werdet ihr auf den historischen Pfaden der "Tabakstadt" wandeln und hören, dass die Thermenhauptstadt von Brandkatastrophen und Pest, von Verwüstungen durch Hayduken, Türken und Kurruzen nicht verschont blieb.
 
Anschließend können je nach Witterung
  • das kinderfreundlichste Familienbad mit 23.000 m² Wasserfläche und 100.000 m² gepflegter Grünfläche besucht werden,
  • der 14 km lange Panoramaweg rund um Fürstenfeld erkundet werden,
  • am Radweg Nr. 8, der durch die einzigartige Flusslandschaft der Laftnitz bis nach Ungarn führt, die Thermenregion erradelt werden,
  • der neu angelegte Sagenpfad, der von der Pfeilburg bis in den sagenumwobenen Buchenwald führt, erkundet werden (auch für Menschen mit "Handicap" sehr gut geeignet).